Die 3 Amerika

Impulse eines Reisenden


Live-Reportage von Friedl Swoboda


Samstag, 11:00 bis 13:00 Uhr
im Taubenreuther Vortragszelt

Am Anfang – der Plan.
Knapp zwei Jahre, Jänner 2013 bis Dezember 2014, war der Salzburger Friedl Swoboda mit dem Auto unterwegs. Eine Reise aber keine Expedition, physisch gesehen, jedoch geistig viel mehr.
Von Salzburg zum südlichsten Punkt Südamerikas dann zum nördlichsten Punkt Nordamerikas und zurück nach Salzburg.
Rund 72000 Kilometer, ebenso viele Fotos, viele Erwartungen, Emotionen, Erlebnisse und Gedanken fädelten sich aneinander, doch kaum irgendetwas war so gekommen, wie in der Planung erdacht. Alles ging einen anderen Weg, nur das von Anfang an erträumte Gefühl, wie wohl das Heimkommen nach 2 Jahren sein werde, war genau so, wie 692 Tage lang in der Fantasie vom ersten Reisetag an geträumt.

Was ist nun? Was bleibt im Rückblick wertvoll? War alles nur eine gewöhnliche Reise?
Es sind ein paar Impulse, die ich über unterschiedlichste Emotionen während der Reise, transportieren möchte. Kein “getunter” Reisebericht, mehr wahre “Reisegschichtln”, die eine besondere Gefühlswelt eines großteils Alleinreisenden widerspiegeln sollen – ein Anstoß an den Geist anderer mittels Foto und Film.
Eine Reise durch verschiedenen Amerikas dieser Welt und eine Reise in sich selbst – kurzum der Versuch, Menschen ein Quäntchen Freude und Begeisterung zu vermitteln.

Und was war eigentlich am Ende?
Kein Ende, sondern wieder ein neuer Anfang.


Fotogalerie


Friedl Swoboda


Gerfried Swoboda gehört zu denen, die nicht auf den allgemeinen Straßen des Lebens unterwegs sind. Auch sein Werdegang gleicht eher einer steinigen Bergstraße als einer Karriereautobahn. Doch nach dem Studium der technischen Geologie in Graz und einigen unterschiedlichsten Berufsstationen wurde das Reisen, ob nur im Geist oder tatsächlich physisch, zu einer Art Impulserzeuger. Nun besteht neben dem natürlichen “Reisegedanken eines Nomaden” die Ambition, Menschen in ihren Umsetzungsbestrebungen ein kreativer Partner und Denker zu sein, um besondere Wege zu erkunden und mit neuen Impulsen andere einen Schritt weiter zu bringen.
Friedl Swoboda, geboren in Salzburg und lebt wieder in Salzburg, im zentralen Schnittpunkt seiner Reisen.

Teile diesen Programmpunkt