120 Grad Ost

Zum östlichsten Punkt der Mongolei


Live Reportage von Klaudia und Andreas Piskorz


Nachdem Klaudia und Andreas Piskorz 2010 und 2014 Erfahrungen im Zentralmassiv, der Gobi, der Altai-Gobi, dem Altai-Gebirge und den Waldgebieten des Nordens gesammelt haben und Eindrücke von dem Leben der Nomaden und den Ritualen der Schamanen gewinnen konnten, wollen sie 2016 den äußersten Osten der Mongolei erkunden.
Die Expedition 120 Grad Ost führt zum 120. Längengrad Ost im Nömrög Nationalpark. Dieser Teil der Mongolei ist wirtschaftlich kaum erschlossen und die Pflanzen- und Tierwelt konnte sich ohne äußere Einflüsse entwickeln. Der östlichste zu erreichende Punkt der Mongolei, ist für Klaudia und Andreas aber nicht nur die Grenze zwischen der freien Welt der Mongolen und der Volksrepublik China, er steht symbolisch, auch für das langfristige Ende einer perfekt angepassten Flora und Fauna sowie einer Jahrtausenden alten Nomadenkultur.
Im Vortrag zeigen sie aber nicht nur die einmaligen Eindrücke einer unberührten Natur in der fast menschenleeren Ostmongolei, sondern auch die extremen Herausforderungen der Expedition selbst und die Vorbereitungen für eine Offroad-Expedition in ein nahezu unerforschtes Gebiet, worüber es kaum Informationen gibt. Welche Ausrüstung braucht man, wenn man in einem Gebiet, das 2-Mal so groß ist wie Österreich, keinem Menschen begegnet und bei einem eventuellen Notfall auf sich alleine gestellt ist. Und doch kommt es dann immer anders, als man es sorgfältig geplant hat…….
In einer spannenden Doppelconference erzählen Klaudia und Andreas mit eindrucksvollen Bildern unterstützt mit Aufnahmen ihrer Video-Drohne von diesem einzigartigen Abenteuer in einem zum Teil nicht öffentlich zugängigem Gebiet der Mongolei, das man nur mit Sonderbewilligungen bereisen kann.


Fotogalerie


Klaudia und Andreas Piskorz


Seit 1982 reisen wir gemeinsam durch die Weltgeschichte und waren immer mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs. Wir fingen klein in Europa an, dann ging es nach Nordafrika und jetzt sind wir der Faszination Osten erlegen.
2002 begannen wir mit proVENTURE unsere Erfahrungen im Reisen abseits von Infrastrukturen in Offroad-, Navigations- und Expeditionsseminaren an Interessierte weiterzugeben. 2007 übernahmen wir den in Österreich führenden Reiseausrüster Hof&Turecek und können mit unserer Erfahrung Reisenden bei der Suche nach der richtigen Ausstattung zur Seite stehen.

Teile diesen Programmpunkt