Reisen/Campen in Irland

Antworten
rb.best
Beiträge: 15
Registriert: 21.09.2011, 08:56
Wohnort: Salzburg/Vorarlberg
Kontaktdaten:

Reisen/Campen in Irland

Beitrag von rb.best » 21.09.2011, 09:07

Hallo liebe Offroadianer,

nachdem ich das erste Mal das Offroadtrucks-Treffen dieses Jahr besucht habe, bin ich final mit dem Offroad-Virus angesteckt; aber ich fange einmal klein an, auch wenn die Fahrt im Mercedes Zetros unheimlich viel Spaß gemacht hat. :-)

Faqs: Nach zwei Reisen mit dem Kampf-kombi durch Frankreich möchte ich über den Kanal nach Irland stechen, diemal mit meinem "neu" erworbenen T3, geplant ca. nächstes Jahr April, derweil Motorrevision und Ausbau.

So nun meine Fragen: Hat wer Erfahrung mit Fähren nach Irland (bitte verzeihen, ist meine erste Reise mit Schiff, außer über die Donau :-) Was muss man generell beachten, also was nicht bei den Infos der Redereien steht, sondern man aus Erfahrung weiß/Insiderwissen? Langfristig buchen/kurzfristig eine andere Route nehmen, beispielsweise Rückreise über Südengland?

Wie sieht es mit Campingplätzen aus?

Vielen vielen Dank liebe Leute!
lg Rony

rb.best
Beiträge: 15
Registriert: 21.09.2011, 08:56
Wohnort: Salzburg/Vorarlberg
Kontaktdaten:

schon viele Tipps erhalten

Beitrag von rb.best » 22.09.2011, 11:03

also den vielen Tipps zu urteilen, ist eine Reise mit der Fähre vom verwaltugsaufwand schon mal nicht so tragisch!
Danke
:D
VW T3 1,7l+ - Wohnmobil "Barney"
VW T3 1,7l - "Bruno Winterbus"

All Terrain
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2011, 13:17

Beitrag von All Terrain » 09.11.2011, 13:29

Hallo! Weis ja nicht ob du schon genug Antworten erhalten hast, da ich da keine sehe, sondern nur deine Beiträge, aba ich kann dir sagen wie ichs gemacht hab. Wir sind mit dem LT, also quasi dem großen Bruder vom T3, 2 wochen drüben gewesen vohriges Jahr. Wir sindbis Cherbourg-Oktenville (Frankreich) gefahren und dann direkt mit der Fähre nach Rosslare (Irland). Das hat den Vorteil das du nur eine Fähre buchen musst und nicht eine nach England und dann weiter nach Irland brauchst.
Kabine am Schiff selbst brauchst du nicht unbedingt. Sitzplatz buchen, Schlafsack und Isomatte mitnehmen und Geld sparen ;)
Wegen Campingplätzen brauchst du dir keine Sorgen machen, findet man eigentlich genug. Wir sind aber meistens irgendwo stehengeblieben. Hat keinen gestört. Was ich dir absulut empfehlen kann ist das Buch "mit dem Wohnmobil nach Irland"

http://www.amazon.de/Mit-Wohnmobil-nach ... 3928840797

Da sind einige öffentliche Toiletten, Wasserstellen, Stellplätze.. eingezeichnet. Haben auch mal einen öffentliche Dusche in einem Hafen gefunden. Also Campingplatz nicht unbedingt Notwendig! Wenn du noch Fragen hast meld dich einfach.

Mfg Philipp

rb.best
Beiträge: 15
Registriert: 21.09.2011, 08:56
Wohnort: Salzburg/Vorarlberg
Kontaktdaten:

danke

Beitrag von rb.best » 25.11.2011, 08:53

hei,

hab schon länger nicht mehr ins Forum geschaut, die Überholung des T3 beansprucht mich voll :-) (scheiß rostiger tank)

:lol:

dank dir für die antwort, das buch werde ich mir zulegen, klingt super.
von wo ich mit der fähre wegschippere ist noch nicht ganz entschieden, bin ein fan der normandie-strände, aber cherbourg ist auch mein 1.ziel, war ja schon 2x in der gegend unterwegs.
danke für den tipp mit der kabine, ich war noch unentschlossen, ob schlafkabine oder nicht.

toll, dass du gute erfahrungen mit irland gemacht hast, freue mich wieder viel mehr auf den tripp!

lg Rony
VW T3 1,7l+ - Wohnmobil "Barney"
VW T3 1,7l - "Bruno Winterbus"

rb.best
Beiträge: 15
Registriert: 21.09.2011, 08:56
Wohnort: Salzburg/Vorarlberg
Kontaktdaten:

dirrectferries

Beitrag von rb.best » 12.01.2012, 10:45

hei,

wollte heute die fähre nach irland buchen, aber irgendwie lässt sich das datum nicht einstellen????? habs mit mehreren browsern versucht. hat die seite was? kann ich noch wo anders als über dirrectferries buchen?


lg und danke
VW T3 1,7l+ - Wohnmobil "Barney"
VW T3 1,7l - "Bruno Winterbus"

Pete
Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2012, 15:08

Re: dirrectferries

Beitrag von Pete » 16.05.2012, 15:20

rb.best hat geschrieben:hei,

wollte heute die fähre nach irland buchen, aber irgendwie lässt sich das datum nicht einstellen????? habs mit mehreren browsern versucht. hat die seite was? kann ich noch wo anders als über dirrectferries buchen?


lg und danke
Hey! Hat das jetzt mittlerweile geklappt mit der Buchung?
Bzw. hat man da nen Reisetermin angeben können? Muss ja irgendwie möglich sein.. :roll:

Morkenls
Beiträge: 5
Registriert: 04.01.2013, 10:46

Beitrag von Morkenls » 04.01.2013, 10:50

Kann ja nur bequemer werden als im Kombi :) Hoffe du warst oder fährst im Sommer sonst wäre es mir da oben zu unangenehm :P der Engländer ist ja sehr freundlich, hoff das ist beim Irländer auch so :)

Tobik
Beiträge: 4
Registriert: 01.05.2016, 02:35

Zelten in Irlan

Beitrag von Tobik » 15.05.2016, 13:10

Hey, ich bin zwar bisher nur mit Fahrrad in Irland unterwegs gewesen, - d.h. ich hatte das "Problem" bzw. "Vergnügen" mit der Fähre nicht, weil man die Fahrräder ja auch im Flugzeug transportieren kann... - dafür hab ich mit Camping umso mehr Erfahrung. Campingplätze gibt es, aber eben nicht wie Sand am Meer. Wir haben auch keinen besucht... das war nicht nötig. Man kann sich eigentlich ganz gut irgendwo hinstellen. Am schönsten fand ich Connemara. Das ist auch ziemlich verlassen, wild und viel Platz.. auch ohne das "Camping" davor :D ;)

HanneS
Beiträge: 4
Registriert: 24.05.2016, 15:01

Beitrag von HanneS » 25.05.2016, 13:29

Hey, ich klinke mich auch mal in die Diskussion ein :) Meine Freundin und ich werden demnächst einen T2 kaufen und wir freuen uns schon total auf unser neues "Baby". Leider ist noch nicht ganz klar, wann wir ihn bekommen, da der Eigentümer (ein Bekannter von uns) ihn den Sommer über vielleicht doch noch fahren möchte. Auf jeden Fall steht bei uns im Juli auch eine Reise nach Irland an, wir wissen eben nur noch nicht genau, wie wir hinkommen bzw. uns vor Ort fortbewegen.
Kannst du denn schon Empfehlungen zum Camping aussprechen? Dass wir dort zelten werden ist nämlich klar. Die Alternative zum Bus wird wohl der Zug sein. Habe mich hier schon mal ein bisschen zu Interrail schlau gemacht, da gibt es eine Menge Tipps zu dem Thema: http://www.urlaubsguru.at/reisemagazin/interrail-tipps/. Klingt eigentlich ziemlich vernünftig. Insgeheim hoffe ich aber, dass wir den T2 doch schon vorher bekommen :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast