Steyr 680 von Europa nach Asien

Alles rund um Asien und den Osten
Antworten
astrid
Beiträge: 5
Registriert: 22.10.2014, 14:41
Kontaktdaten:

Steyr 680 von Europa nach Asien

Beitrag von astrid » 23.10.2014, 03:55

Hallo
wir sind mit unserem Steyr 680 von Europa nach Laos gefahren über Russland, Mongolei, China.
Es ist ein unverwüstliches Reisemobil, wenn man es entsprechend pflegt.

weitere Infos aus: www.rightbeyondthehorizon.com
oder Facebook: Just another world trip

lg

Benutzeravatar
stefan
Site Admin
Beiträge: 192
Registriert: 05.01.2008, 11:11
Wohnort: Graz

Beitrag von stefan » 13.11.2014, 11:02

Hi Astrid

Super Sache und toller Reisebericht!
Wünsch Euch weiter eine schöne Reise!
Würde mich freuen, wenn man sich dann am Erzberg sieht, wenn Ihr wieder zurück seid... Vielleicht auch mit einem Vortrag über Eure Reise? :-)

lg, Stefan
"Einen gepackten Reisewagen und einen Dolch sollte ein jeder haben;
dass, wenn er sich f�hlt, er gleich abreisen kann."
- Rahel Varnhagen

astrid
Beiträge: 5
Registriert: 22.10.2014, 14:41
Kontaktdaten:

Beitrag von astrid » 17.12.2014, 02:38

Hi Stefan,
danke! können wir gerne machen :-)

Hast du zufällig eine Idee, wie man Gas auffüllen kann ohne den ensprechenden Adapter? Einfach übereinander halten, beide Ventile öffnen und Gas reinlaufen lassen?

lg
aus derzeit Thailand

kawahans
Beiträge: 177
Registriert: 02.09.2010, 03:36
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Beitrag von kawahans » 17.12.2014, 06:19

Die russische Methode wäre:
die untere Flasche total entleeren (= null Überdruck)
die Flaschen druckfest!!!! verbinden (besser als mittels Schlauch wäre mit einer starren Verbindung = Rohr)

die volle Flasche verkehrt (Ventil nach unten) über die zu füllende Flasche stellen / halten / hängen

beide Ventile öffnen (zuerst unten, dann oben) und rinnen lassen bis Druckausgleich.
Ventile schliessen, obere Flasche wieder aufrechtstellen.

Vorsicht beim Lösen der Verbindung (Handschuhe, kein Feuer :D )

Wie gesagt die russische Methode mit allen Möglichkeiten nach Murphy :oops:


Liebe Grüße aus Graz!

kawahans

astrid
Beiträge: 5
Registriert: 22.10.2014, 14:41
Kontaktdaten:

Beitrag von astrid » 17.12.2014, 06:25

gute Idee! wie merke ich, dass das gas vollständig durchgeflossen ist? wiegen?

lg

www.rightbeyondthehorizon.com

kawahans
Beiträge: 177
Registriert: 02.09.2010, 03:36
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Beitrag von kawahans » 18.12.2014, 12:15

Es rinnt nicht immer alles durch, aber Wiegen ist natürlich elegant.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast